Read all about my last insta week here, babes…

DEUTSCHENGLISH

So, weiter gehts mit einer neuen Runde meiner Insta World. Leider war es in der letzten Woche nicht nur hier wieder sehr ruhig, sondern auch bei Instagram. Die Gründe? Weltuntergangswetter und fieses fieses fieses Herpes, das mich drei Tage komplett lahm gelegt hat. Frau „ich kriege nie Fieber“ lag nämlich mit Fieber auf der Couch und hätte beinahe ihre Seele an den Teufel verkauft, nur um diese schrecklich nervigen und schmerzhaften Bläschen auf der Lippe loszuwerden. Als es nämlich um die Verteilung dieser Krankheit ging, habe ich gleich mehrfach hier geschrien und bekomme es so richtig. So ganz ganz übel. So, dass jeder, der selbst schon einmal davon betroffen war, mich mitleidig ansieht und fragt, ob ich denn noch genügend Schmerztabletten habe.

Also habe ich artig die Couch gehütet, mich um die läufige Wilma gekümmert und gewartet bis es aufhört. Als ich mich dann besser fühlte, kam hier wohl der von Tokio Hotel besungene Monsunregen an und es schüttete von Donnerstagnachmittag bis Samstagmorgen durchgängig. Danke.

Sowohl das Eine als auch das Andere hinderte meine Kreativität und meinen Tatendrang. Doch das ist nun vorbei. Ich habe meine Kräfte zurück und auch, wenn ich nach wie vor unendlich müde bin, da Wilma nachts noch immer nicht schläft, freue ich mich auf diese Woche. Jaja, es ist Fashion Week in Berlin. Gehe ich zu Fashion Shows? Nö. Bin ich deswegen traurig? Nochmal nö. Anstatt mich modisch inspirieren zu lassen, nutze ich die Möglichkeit etwas zu netzwerken. Und so freue ich mich auf zwei bis drei Veranstaltung in dieser Woche, scheue mich aber vor der allgemeinen Hysterie, die bei den Fashion People so ausbricht in dieser Zeit. Also ein bisschen Fashion, aber auch echtes Leben. Am Samstag werde ich dann auf einen ganz besonderen Geburtstag gehen: auf meinen ersten ersten Geburtstag überhaupt. Darauf freue ich mich jetzt schon wahnsinnig.

Der wieder aufgeklarte Himmel gibt mir in dieser Woche außerdem die Chance, meine neuen Sommersachen auszuführen – Couch und Arbeitsunfähigkeit ließen mir die Möglichkeit, mich voll und ganz auf den dies jährigen Sale einzulassen. Postmann und Konto haben sich beide schon mehrfach bedankt. Gern geschehen.

So, das war es dann schon auch von mir mit meinem Rückblick, der eher eine Vorschau wurde.

Diese Woche hören wir uns nochmal, das verspreche ich.

Tschö.

So, let’s continue with a new round of my Insta World. Unfortunately, it was not only very quiet here in the last week, but also at Instagram. The reasons? A massive monsoon-like rain and some very painful herpes, which has completely paralyzed me for three days. Miss „I never get a fever“ lay down with fever on the couch and almost sold her soul to the devil just to get rid of those terribly annoying and painful blisters on the lip. Everytime, I have it, it is so bad, that that everyone who has ever had it also, looks at me compassionately and asks if I still have enough painkillers.

So I layed on the couch, looked after Wilma which was in heat and waited until it stopped. When I felt better then, the monsoon rain, which was sung by Tokio Hotel, arrived here, and it spilled from Thursday afternoon to Saturday morning. Thank you.

Both of these facts, acted pretty extra and prevented me from creativity an action. But this is over. I have my strength back, and even if I am still endlich tired, since Wilma still does not sleep at night, I look forward to this week. Yeah, it’s Fashion Week in Berlin. Do I go to fashion shows? Nope. Am I sad about that? Nope again. Instead of getting fashion inspirations, I use the possibility for some network actions. So I’m looking forward to two to three events this week, but I’m afraid of the general hysteria that is erupting at the fashion people at this time. So a bit of fashion, but also real life. On Saturday, I will go on a very special birthday: on my first birthday party ever. I’m already so excited.

The re-enlightened sky also gives me the chance to show my new summer stuff this week – couch and disability allow me the opportunity to fully embrace this year’s sale. Postman and account have both thanked already several times. You are welcome.

So, this is all from my retrospect, which was rather a preview.

This week we hear again, I promise.

Take care, bye.