Da mein Auge mir nach wie vor zu schaffen macht, fasse ich mich noch einmal kurz. Heute geht es um einen Artikel, den ich wo auch immer letztens gelesen habe. Es ging um Carrie Bradshaw und darum, dass sie ja nicht nur charakterlich eine absolute Katastrophe war, sondern auch ihr Look am besten wohl mit dem Prädikat „Aufmerksamkeitdefizitsyndom“ zu bezeichnen wäre.

Die charakterliche Einschätzung der Sex And The City-Hauptfigur muss ich leider bestätigen. Jedem, der die gesamte Serie aufgrund von fiesem Kater oder Liebeskummer innerhalb weniger Tage durchgeschaut hat, müsste dies aufgefallen sein, so dominierend war ihre Egozentrik, ihre Lügen, ihre Ignoranz und ihre intrigante Selbstherrlichkeit. Solltet ihr dies nicht bemerkt haben, tut es mir leid, dass ich euch darauf hingewiesen hat. Dafür kann ich die Existenz des Weihnachtsmannes bestätigen. Ihre Charakterschwäche war also nicht der Part des Artikels, der mich fast aufschreien lies Empörung. Aber, dass ihr Look ein Schrei nach Aufmerksamkeit sei und sonst nichts, das war zu viel für mich. Nun muss ich gestehen, dass Carrie Bradshaw neben Rachel Green aus Friends zu meinen persönlichen Spirit Animals zählen und ich daher schon recht voreingenommen bin, was deren Kritik angeht.

Ich meine, während der gesamten Laufzeit der Serie war Carrie im Allgemeinen eine absolute Ikone. Und auf einmal ist ihr Look nichts Weiteres als ein plakativer Attention Seeker nur des Attention Seekens Willen? War es nicht immer so, dass sie so dafür gefeiert wurde, auf modische Konventionen zu ignorieren und einfach das anzuziehen, was sie möchte? Eine Art modische Pippi Langstrumpf aus Manhattan? Es ist ja nun nichts Neues, dass Dinge, die man früher gefeiert hat, heute immer aus der Schandeskiste kramt, um sich dann eine Runde mächtig zu schämen (wie die 90er, obwohl die ja nun mehr als wieder da sind), aber müssen wir das denn bei allem machen? Bitte nicht!

Carrie Bradshaw war für mich immer die, die sich das traut, was sich andere eben nicht trauen. So wie ich. Ich erinnere mich an diese eine bestimmte Folge, in der sie so stolz und selbstverständlich eine Bauchtasche trug, obwohl Bauchtaschen gerade so ganz uncool waren. Und ich habe es geliebt; kaufte mir sofort eine Bauchtasche, die ich nie trug, weil ich viel zu feige war. Die Schwäche für Bauchtaschen blieb aber und so mache ich innerlich jedes Mal, wenn ich diese Bauchtasche trage, einen kleinen Knicks vor der Modegöttin Carrie und bedanke mich bei ihr für ihren freien Geist und ihren großen Modemut.

Zusätzlich zum Carrie-Gedenkoutfit gibt es natürlich noch viel viel viel Schmuck, da ist ja mehr immer mehr. Unter Anderem meine neue Uhr, die ich euch bereits bei Instagram gezeigt und in Insta World #5 angekündigt habe. Falls ihr euch ebenfalls genauso schnell verliebt, wie ich, habe ich hier einen Rabattcode für euch, mit dem ihr jede Uhr von Daniel Wellington* 15% günstiger bekommt. Ist das nicht was? Simpler Weise ist der Code: MALENAANGELIKA. Kann man sich doch recht gut merken, oder?


















*In wundervoller Kooperation mit Daniel Wellington.